Lübecker Jugendberufsagentur ist eröffnet

Pressemitteilung vom 27. November 2019

 

Deine Zukunft beginnt jetzt!

Eine Anlaufstelle für alle Anliegen rund um das Thema „Übergang von der Schule in den Beruf“ in der Hansestadt Lübeck

Am 27.11.2019 wurde der Standort der Jugendberufsagentur (JBA) in der Hansestadt Lübeck von Margit Haupt- Koopmann, Leiterin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Dr. Dorit Stenke, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, sowie Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau feierlich eröffnet. Jugendliche hatten bisher unterschiedliche Anlaufstellen und verschiedene Ansprechpartner*innen. Ab sofort erhalten sie, ihre Eltern und Lehrkräfte wichtige Informationen, Beratungsangebote und Dienstleistungen an einer zentralen Stelle. Die JBA befindet sich in der Hans-Böckler-Straße 1. Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Arbeitsagentur, des Jobcenters und der Hansestadt Lübeck arbeiten künftig Hand in Hand. Dazu gehören die Hansestadt Lübeck mit der Jugendhilfe und der Sozialhilfe, die Agentur für Arbeit Lübeck mit der Berufsberatung, der Ausbildungsvermittlung, der Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung sowie dem Berufsinformationszentrum, das Jobcenter mit seinen Beratungs-, Vermittlungs- und Unterstützungsleistungen, das Schulamt mit den Allgemeinbildenden Schulen, die Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe und Gymnasien sowie die Berufsbildenden Schulen. „Alle Jugendlichen sollen erreicht werden, niemand darf verlorengehen“, ist das ambitionierte Ziel der Netzwerkpartner*innen. Damit ist keine weitere Behörde entstanden, sondern die Kooperationspartner*innen bündeln ihre Kompetenzen, um gemeinsam Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre individuell auf dem Weg in ihre berufliche Zukunft zu beraten und zu fördern. Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, betonte: „Mit der Jugendberufsagentur Lübeck profitieren unsere jungen Menschen von der verzahnten Zusammenarbeit der beteiligten Partner. Diese ‚verzahnte Zusammenarbeit‘ ist absolut notwendig. Denn wie stark unser gemeinsames Vorgehen hier vor Ort gefordert ist, verdeutlichen die aktuellen Daten. Im Oktober 2019 hatten wir in der Stadt Lübeck 727 arbeitslose junge Menschen unter 25, darunter allein 571, also fast 80 Prozent, ohne abgeschlossene Berufsausbildung. Das sind 571 zu viel! Das können und wollen wir uns nicht leisten, da die genannten Zahlen zeigen: Das Arbeitslosigkeitsrisiko junger Menschen ohne Berufsabschluss ist außerordentlich hoch. Es freut mich daher, dass die Jugendberufsagentur in der Hansestadt Lübeck nicht nur der Maxime ‚Keiner soll verloren gehen‘ folgt. Mit ihrer Einrichtung wird auch eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um allen Jugendlichen den Weg in Ausbildung, Studium, Arbeit und Beschäftigung zu ebnen.“ „Mit der Jugendberufsagentur Lübeck gibt es jetzt in zehn Kreisen und kreisfreien Städten diese wichtigen Anlaufstellen für Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren. Das ist ein schöner Erfolg. Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, die Jugendhilfe und die Schulen arbeiten in der Jugendberufsagentur noch enger als bisher zusammen, um Schülerinnen und Schüler bei ihrem Weg in Ausbildung, Studium und Beruf zu unterstützen und zu beraten“, erklärte Dr. Dorit Stenke, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Das Land unterstützt die Gründung der JBA in Lübeck mit 20.000 Euro. Bürgermeister Jan Lindenau hob hervor: „Die JBA arbeitet aus dem Blickwinkel der jungen Menschen. Hier stehen nicht die Verwaltungsstrukturen, sondern die Bedürfnisse der Jugendlichen im Vordergrund. Ich freue mich, dass Behörden von Bund, Land und Stadt hier an einem Strang in Richtung gute Startchancen ins Berufsleben ziehen.“ Nach aufwändigen Umbaumaßnahmen hat sich das Gebäude in der Hans-Böckler-Straße auch äußerlich verändert. An den Kosten für die Gestaltung des Eingangsbereiches hat sich auch die Possehl-Stiftung beteiligt. „Dafür möchte ich mich bei Prof. Dr. Klaus-Peter Wolf-Regett, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Stiftungsvorstandes, ganz herzlich bedanken. Wir haben einen eigenen Bereich mit separatem Eingang für die Jugendlichen geschaffen. Die Jugendberufsagentur präsentiert sich mit einem eigenen Logo als gemeinsame Dachmarke. Bei der Gestaltung des Logos und der Räume haben Schülerinnen und Schüler ihre Ideen eingebracht. Im gesamten Gebäudeteil spiegeln sich die Farben des Logos in orange und blau wieder. Die jugendlichen Besucherinnen und Besucher sollen sofort erkennen, dass sie mit der JBA keine „klassische Verwaltung“ betreten“, ergänzte Markus Dusch, Vorsitzender der Steuerungsgruppe der JBA. Die rund 150 geladenen Gäste erlebten eine abwechslungsreiche Veranstaltung, in deren Verlauf neben den Ansprachen von Margit Haupt-Koopmann, Staatssekretärin Dr. Dorit Stenke und Bürgermeister Jan Lindenau auch Jugendliche zu Wort kamen. Sie erläuterten ihre Überlegungen bei der Entstehung des JBA-Logos und stellten ihre Erwartungen und Wünsche an die JBA vor. Der Popchor Double X des Johanneums zu Lübeck sorgte für die musikalische Untermalung. Jonas Stiefel setzte mit seinem Poetry Slam zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ ein weiteres unterhaltsames Highlight. Die Gäste aus Wirtschaft, Politik und Schulen kamen beim anschließenden „come together“ mit den Kooperationspartnern*innen und Mitarbeiter*innen der JBA ins Gespräch. Am Nachmittag beim „Tag der offenen Tür“ waren alle jungen Menschen, Jugendeinrichtungen und die interessierte Lübecker Öffentlichkeit eingeladen, die Angebote und Räumlichkeiten der JBA kennenzulernen. Auch hier bot ein Rahmenprogramm aus Musikakts und Glücksrad mit kleinen Gewinnen viel Abwechslung. Mitarbeitende der JBA standen für Fragen der Besuchenden zur Verfügung. An Wänden wurden die aktuellen Ausbildungsstellen präsentiert und das Berufsinformationszentrum, das sich in unmittelbarer Nähe zur JBA befindet, bot Informationsmöglichkeiten rund um die Berufswahl.  „Deine Zukunft beginnt jetzt!“ ist der Leitspruch der Lübecker JBA.

Die Jugendberufsagentur Lübeck bietet jeweils von Montag bis Freitag von 07:30 bis 12:00 Uhr und Donnerstag zusätzlich von 14:00 bis 18:00 Uhr Beratungszeiten an. Weitere Informationen sind online abrufbar unter http://www.jba-luebeck.de

 

Feierlich wurde die Jugendberufsagentur eingeweiht