Ingo Schaffenberg zum neuen Vorsitzenden des Beirates des Jobcenters Lübeck gewählt

Pressemitteilung vom 17.09.2018

Zum neuen Vorsitzenden wählte der Beirat des Jobcenters Lübeck in seiner letzten Sitzung Herrn Ingo Schaffenberg, Vertreter der SPD Fraktion der Lübecker Bürgerschaft. Er löst Peter Petereit ab, der als Vorsitzender des Beirates zurückgetreten war.

Herr Schaffenberg freut sich auf die neue Aufgabe:

„Menschen in Arbeit zu bringen, ihnen Würde geben und Chancengleichheit herzustellen, sind einige der Aufgaben. Das schaffe ich nicht allein, sondern nur in einem starken Team, bestehend aus Gewerkschaften, Arbeitgebern, Verwaltung und Politik. Das Team im Beirat ist von starken Persönlichkeiten geprägt, die Lübeck voranbringen wollen - das eint uns. Als neuer Vorsitzender des Beirates, möchte ich zuhören und gemeinsame Entscheidungen im Sinne unserer Hansestadt umsetzen.“

Bildunterschrift: Ingo Schaffenberg, neuer Vorsitzender des Beirates des Jobcenters Lübeck

 

Beirat des Jobcenters Lübeck

Gemäß § 18d SGB II wird bei jeder gemeinsamen Einrichtung ein Beirat gebildet. Der Beirat berät das Jobcenter Lübeck bei der Auswahl und Gestaltung der Eingliederungsinstrumente und –maßnahmen zur Gestaltung der lokalen Arbeitsmarktpolitik.

Er setzt sich zusammen aus Trägern der freien Wohlfahrtspflege, Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie den Kammern und berufsständischen Organisationen und den in der Lübecker Bürgerschaft vertretenen Fraktionen. Die Mitglieder des Beirats werden von den Trägern Hansestadt Lübeck und Agentur für Arbeit Lübeck berufen.

Der Beirat tagt mindestens zweimal jährlich  und wird vom Geschäftsführer des Jobcenters, Herrn Joachim  Tag, über die wesentlichen Aktivitäten des Jobcenters informiert. Die Sitzungen des Beirates sind nicht öffentlich.

Im Beirat sind folgende   Institutionen und Verbände vertreten:

·           AG freie   Wohlfahrtsverbände

·           AK Soziales

·           Arbeitgebervereinigung   Lübeck-Schwerin e.V.

·           Bündnis 90/Die   Grünen

·           CDU

·           DGB

·           Die Linke

·           FDP

·           GAL/Freie Wähler

·           Handwerkskammer

·           IHK zu Lübeck

·           SPD

·           Frauenbüro (nicht stimmberechtigt)